Das Steinzeitdorf Kussow

Rolofshagen - Kussow - Steinzeitdorf Kussow

Das Steinzeitdorf Kussow (in der Nähe von Rolofshagen) ist ein zwischen 1996 und 1998 errichtetes Freilichtmuseum und liegt etwa 25 km östlich von Lübeck und 8 km entfernt von der Ostseeküste. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein Freilichtmuseum der Steinzeit. Hütten und Lebensformen von etwa 3.500 Jahre vor Christi Geburt werden hier dargestellt und können erlebt werden.

Zu diesem Zeitpunkt fand eine Transformation statt:

Die Jäger und Sammler wurden zu Bauern und damit sesshaft. Dieser Wandel von Umwelt und Wirtschaft manifestiert sich auch in der Art und Weise der Besiedlung und der Architektur. Er wird in dem Steinzeitdorf Kussow dargestellt. So gibt es auf dem Areal eine Ansammlung von verschiedenen Steinzeithäusern, eine Kultstätte, ein Großsteingrab, einen Pflanzengarten, Ställe, eine Vorratshütte, eine Wasserstelle, und eine Feuerstelle.

Einen weiteren Bereich im Steinzeitdorf Kussow stellt das sogenannte Hüttenlager dar. Es bildet Behausungen im sogenannten Mesolithikum nach, welches in etwa 8.000 vor Christi Geburt nach der letzten Eiszeit begann. Das Hüttenlager ist also noch älter.

Das ganze Jahr über kann man das Steinzeitdorf Kussow besichtigen und sich in diese Zeit versetzen. Im Sommer werden auch Programme wie Töpfern und Weben angeboten. Dabei kann man nicht nur die jungsteinzeitlichen Häuser und die mittelsteinzeitlichen Hütten besichtigen, sondern auch die steinzeitlichen Werkzeuge und Bekleidungen, sowie die landwirtschaftlichen Flächen der damaligen Zeit. Ein Kräutergarten und ein kleiner Acker mit Getreidesorten, die teilweise schon 10.000 Jahre alt sind, veranschaulichen den damaligen Stand der Kultur und des Zusammenlebens. Alte Haustierrassen sind ebenfalls zu sehen, was gerade für Kinder interessant ist.

Auch zu Gruppenführungen kann man sich anmelden.

Hierbei wird im Steinzeitdorf Kussow ein zirka 30-minütiges Video mit dem Titel „Steinzeitkinder“ gezeigt und eine 60 minütige Führung durch das Dorf gemacht. Anschließend wird eine 60 minütige Anleitung beim Töpfern, Weben und Bogenschießen angeboten. Am Ende gibt es eine Anleitung zum Bratwurstgrillen am Feuer.

Fazit:

Das Steinzeitdorf Kussow ist ein idealer Familienausflug. Kinder können sich dort 1:1 in die damalige Zeit versetzen und sind fasziniert von den realen Hütten und der Feuerstelle. Sie können dort spielen und sich somit ganz spielerisch in die damalige Zeit hineindenken. Das Würstchengrillen an der Feuerstelle ist dabei ein besonderes kulinarisches Spektakel.

So beendet ein gemeinsames Spektakel am Ende die Führung und lässt alle frohen Mutes wieder nach Hause gehen. Durch das Erleben des Steinzeitdorf Kussow werden einem dann die eigene Behausung, die angenehme Dusche am Abend, sowie der Elektroherd als zeitgenössische Feuerstelle wie ein Wunder vorkommen.