Boiensdorf

Boiensdorfer Werder - Boiensdorf

Allgemeine Informationen über Boiensdorf:
Die im Nordosten von Wismar gelegene Gemeinde Boiensdorf gehört zum Landkreis Nordwestmecklenburg im Bundesland Mecklenburg Vorpommern. Das beschauliche Dörfchen, mit einer Fläche von 12,68 km², hat mit seinen rund 500 Einwohnern eine geringe Bevölkerungsdichte.
Geschichtlich bzw. urkundlich erwähnt wurde der Ort erstmals im Jahre 1262 unter dem Namen Boydwinesdorf.

Die Boiensdorfer Werder:

Die Boiensdorfer Werder ist eine Halbinsel, die ebenfalls zu diesem Gemeindegebiet gehört. Diese Halbinsel ragt insgesamt einen Kilometer weit in die Mecklenburger Bucht der Ostsee. Die Boiensdorfer Werder trennt die Meerenge der Zaufe vom Salzhaff. Genau gegenüber der Boiensdorfer Werder liegen die Inseln Langenwerder und Poel. Nordlich der Boiensdorfer Werder liegt die Halbinsel Wustrow. Zu Boiensdorf gehören außerdem noch die Ortsteile Niendorf, Stove und Werder.

Der Scharberg:

Dieser Berg ist die höchste Erhebung des Küstengebietes, also zwischen Rerik und Wismar. Er ist ca. 1.200 Meter von der Küste entfernt.

Die Sehenswürdigkeiten:

In dieser Gemeinde befinden sich noch sehr viele Baudenkmale, deren architektonische Stil viele Interessierte in seinen Bann lockt. Gern besucht wird auch die Holländerwindmühle aus dem Jahre 1889. Diese Mühle beeindruckt unter anderem mit ihrem Innenraum und dessen Transmissionswelle. Diese ist ein wahres technisches Denkmal und noch immer voll funktionstüchtig. Für Besucher ist die Holländerwindmühle in Stove das ganze Jahr über geöffnet.

Wissenswertes über die Infrastruktur und die Wirtschaft in Boiensdorf:

Diese Gemeinde lebt hauptsächlich von landwirtschaftlichen Betrieben. Eine große Einkommensquelle ist im Laufe der Jahre aber auch die Fischerei geworden. Hier gibt es noch viele Kleinunternehmen die sich schon seit vielen Jahren erfolgreich gegen die großen Konkurrenzbetriebe durchsetzen. Natürlich lebt Boiensdorf aber auch vom Tourismus. Deshalb gibt es hier unzählige gastronomische Einrichtungen, Hotels, Pensionen und sogar einen Campingplatz (dieser befindet sich auf dem Boiensdorfer Werder).

Die Verkehrsverbindungen in Boiensdorf:

Die Gemeinde liegt östlich an der Verbindungsstraße von Wismar nach Neubukow. Parallel dazu verläuft hier entlang auch noch die B 105. Der nächste Bahnhof liegt dann direkt in Neubukow und ist somit auch nur 8 Kilometer entfernt. Von hier aus hat man dann Anschluss nach Wismar und Rostock. Fazit: Die Verkehrsanbindungen sind sehr gut!

Zusammenfassend lässt sich sagen:

Boiensdorf ist ein kleines beschauliches Dörfchen mit vielen Sehenswürdigkeiten, dass immer mehr Urlauber in ihren Bann zieht.

 

Relevante Beiträge und Posts

Camping Werder

Boiensdorfer Werder